Home > Behind the Screens | JFFH | News > Fertig, los!

Fertig, los!

27. Dezember 2009 1 Kommentar zu Fertig, los!

Vor ein paar Monaten, es war Ende Juli wenn ich mich recht erinnere (d.h. Saure-Gurken-Zeit beim JFFH), saßen wir mit ein paar Team-Mitgliedern zusammen und haben überlegt, wie wir für 2010 die Webseite noch interessanter und informativer machen könnten. Mitten in die Diskussion hinein hat Sascha plötzlich vorgeschlagen, die Webseite um ein Filmfest-Blog zu ergänzen. Meine erste Reaktion war: Geile Idee! Aber da ich seit Jahren privat blogge und auch schon im Beruf mehrere Corporate Blogs betreut habe, war mir klar, dass damit viel Arbeit verbunden sein würde. Die Stimme der Vernunft säuselte mir daraufhin leise aber eindringlich zu, dass wir uns so ein großes Projekt besser nicht zumuten sollten.

Wir haben die Idee dann erstmal geparkt, aber in den folgenden Wochen immer wieder mit verschiedenen Team-Mitgliedern darüber gesprochen. Und jeder, wirklich jeder, fand die Idee eines Filmfest-Blogs gut. Ganz schnell kamen auch eine Menge toller Vorschläge zusammen, worüber wir in diesem Blog schreiben könnten, von japanischen Kochrezepten über die lustigsten Anekdoten aus der JFFH-Geschichte bis hin zu „Behind the scenes“-Einblicken in die Interna des Filmfests. Plötzlich war auch bei mir die Skepsis verflogen. Statt dessen regierte diese typische „Wie cool wäre das denn“-Begeisterung, von der das Filmfest lebt, die aber auch gefährliche Ausmaße annehmen und schnell zu langen Nachtschichten führen kann.

Die Vorbereitungen für diesen neuen JFFHblog liefen dann zügig und unproblematisch (und kamen mit nur einer langen Nachtschicht aus) und heute, jetzt, mit der Veröffentlichung dieses Artikels, geht es offiziell los!

In dieser Geburtsstunde des ersten offiziellen Blogs des Japanischen Filmfestes Hamburg hoffen wir, dass es uns gelingt, ein kleines Stück dieser Begeisterung rund um das Filmfest rüberzubringen. Natürlich wollen wir auch informieren und ein bisschen zusätzlichen Traffic generieren, aber vor allem wollen wir uns einen Weg schaffen, das JFFH und das Drumherum erlebbar zu machen: Den Spaß am Organisieren, am Dabeisein, am Mitmachen und natürlich an japanischen Filmen und der Auseinandersetzung mit japanischer Kultur!

„Yoi, staato!“

Comments (Close):1

  1. Alexander
    13. Januar 2010 at 20:15

    Freue mich schon gewaltig darauf, dieses Jahr wieder dabei zu sein. Das erste (und bislang) einzige Mal war ich 2008 bei euch und es hat großen Spaß gemacht. Hab‘ mir dieses Jahr auch extra Urlaub für die Zeit genommen. Man hat ja immer im vornerein ein paar Vorstellungen und Wünsche, was man gerne sehen würde; und selbst wenn’s nicht klappt, bleibt immer noch die Freude am Entdecken. Wann gibt’s die ersten Titel?

    Wie auch immer, hier sind einige Filme, auf die ich mich bereits seit Längerem freue, und bei denen ich ganz besonders gespannt bin, ob sie es ins fertige Programm schaffen:

    – High Kick Girl
    – Yatterman (Miike)
    – Toki o kakeru Shoujo (die neue Realverfilmung)
    – Assault Girls (Mamoru Oshii)
    – 20th Century Boys: Second Chapter
    – Teke-Teke (Teil 1 und 2)

    usw.

    Naja, wie auch immer. Ich drück‘ euch jedenfalls die Daumen und man sieht sich im Mai. 🙂