Home > JFFH > Naomi Oroji und Samurais

Naomi Oroji und Samurais

26. Mai 2012 Kommentare deaktiviert für Naomi Oroji und Samurais

Gestern Freitag spielte und sang die Musikerin Naomi Oroji im Projektor. Ihr Herz für Hamburg war voller Überraschungen. Während des Konzertes konnten die Gäste japanische Spezialitäten, wie Snacks und kleine Happen, genießen. Naomi Oroji hat die Musik für den Film „The Mysterious Flower of Anteru“ von Tadaaki Horai gemacht. Am Ende der Vorstellung konnte man zwei von ihren CDs für 5 oder 10 Euro kaufen, die weiterhin im Projektor verkauft werden.

Um 22 Uhr wurde der Film „Hirakari – Death of a Samurai“ von dem renomminierten Regisseur, Takashi Miike, gezeigt. Als Überraschung, war einer der Samurais am Schluss der Vorstellung im Kinosaal zu Gast, der danach mit Fragen zum Film überfallen wurde.

Fotos:

Fotos von David Reiber O.

Comments are closed.