Home > News > Sion Sono Reihe im B-Movie Kino Hamburg

Sion Sono Reihe im B-Movie Kino Hamburg

Im November 2017 widmet das B-Movie Kino Hamburg dem Kult-Filmemacher Sion Sono eine ganze Filmreihe! Neben den frühen und einigen der letzten Filme zeigt das B-Movie erstmals in Deutschland den Dokumentarfilm The Sion Sono, für alle, die wissen wollen, wie der Meister arbeitet, lebt und liebt. Für Fans von Mangas, Splatter, Thriller, Erotik, Coming of Age und Blicke in die Zukunft: es ist alles dabei … von heiß bis eiskalt.

B-Movie Hamburg: Sion Sono - November 2017

Bereits als junger Punk-Poet stellt sich Sion Sono im Jahr 1984 kühn mit einem Selbstportrait vor und sichert sich mit seinen ersten beiden langen Filmen seinen Ruf als Punk-Filmer. Als Kult-Filmer und enfant terrible des japanischen Films gilt er auch nach über 30 Jahren, in denen er das Genre-Kino auf Sono´sche Weise prägt. Er dreht Filme zwischen Wirklichkeit und Wahn quer durch die japanische Gesellschaft und ihre Obsessionen hindurch, zwischen Metakino und Trash, Exploitation, schrillem Kitsch und bissiger Satire. Und überrascht 2016 mit dem postapokalyptischen, meditativen The Whispering Star, der Kritiker an Kubrick und Tarkowski erinnert – ein Film, der übrigens auch auf dem Japan-Filmfest Hamburg 2016 zu sehen war. Folgende Filme von Sion Sono zeigt das B-Movie Kino auf St. Pauli noch im November 2017:

Tokyo Tribe (19.11./23.11./26.11.17)


JP 2014, 116 Min., OmU, digital
Regie: Sion Sono, mit Ryôhei Suzuki, Young Dais
In einer langen, Panorama-Kamerafahrt geht es immer tiefer hinein in ein fiktives Neo-Neon-Tokyo in greller Studio-Kulisse. Unter den 23 Clans im Rotlichtviertel bricht ein Bandenkrieg aus. Der wahnsinnige Yakuza-Boss Buppa spielt alle gegeneinander aus und will die Stadt beherrschen. Erst ein mutiges Girl kann die Rivalen zum gemeinsamen Kampf gegen ihn einen. East Side Story, Hip-Hop-Musical mit lyrischen Sprechgesängen, exzellenten Martial Arts und ein visuelles Feuerwerk, entstanden nach dem Manga Tokyo Tribe2 von Santa Inoue.

Endlich ist der Film wieder in Hamburg zu sehen. Zuletzt lief er 2016 auf dem Japan-Filmfest Hamburg. Wer in dort verpasst hat, kann ihn jetzt erneut auf der Leinwand erleben.
Termine:

  • Sonntag, 19. November 2017 um 17:30 Uhr
  • Donnerstag, 23. November 2017 um 21:30 Uhr
  • Sonntag, 26. November 2017 um 18:00 Uhr

Reservierung im B-Movie Kino Hamburg

Himizu – Dein Schicksal ist vorbestimmt (23.11.17)

Himizu - Film
JP 2011, 131 Min., OmU, digital
Regie: Sion Sono, mit Shôta Sometani, Fumi Nikaidô
Nach dem Tsunami lebt der 14-jährige Sumida verzweifelt und allein im Bootsverleih der Eltern, die ihn vernachlässigen. Der Vater trinkt, die Mutter ist lieber bei ihrem Liebhaber. Seine Mitschülerin Keiko ist von ihm besessen und mischt sich wie ein unerbittlicher Schutzengel und mit der Hoffnung auf Liebe in sein Leben ein. Entstanden nach einem Manga, angepasst an die Endzeit-Situation nach der Fukushima-Katastrophe. Nach dem Japan-Filmfest Hamburt 2013 endlich wieder in der Stadt – gleich reservieren!
Termin:
Donnerstag, 23. November 2017 um 19:00 Uhr
Reservierung im B-Movie Kino Hamburg

I am Sion Sono (25.11.17)

I am Sion Sono - Film
JP 1984, 37 Min., OmeU, DCP
Regie: Sion Sono
Punk ist, wenn man auf einer 2-Saiten-Gitarre nicht spielen kann und es trotzdem tut. So in etwa entdeckt Sion Sono mit 22 Jahren die Super 8-Kamera: Ich filme, also bin ich. Nonchalant und selbstbewusst stellt er sich in einem entwaffnenden, mal komischen, mal anzüglichen, höchst energetischen Selbstporträt vor, das zum Manifest eines wilden, kompromiss- und tabulosen Kinos wurde. Filmemachen ist ja so leicht: „Stell die Schärfe auf unendlich und dreh einfach!“ (Christoph Terhechte) Und im Rückblick sind alle Filmelemente Sion Sonos in diesem Selbstportrait bereits vorhanden.
Termin:
Samstag, 25. November 2017 um 19:30 Uhr
Läuft als Vorfilm zu The Sion Sono

The Sion Sono (25.11.17)


JP 2016, 97 Min., OmeU, digital
Regie: Arata Oshima
Einblicke in die phantastische Welt des Kult-Regisseurs, privat und am Set von The Whispering Star. Arata Oshima (Sohn von Nagisa Oshima) zieht den Bogen von Sion Sonos Kindheits- und Rebellen-Jahren über Karriere-Brüche bis zum großen Erfolg, wobei Sono betont, dass er immer noch seinem Verzicht auf Perfektion treu bleibt. Oshima beobachtet den Meister zu Hause beim Malen in seinem Atelier, bei der Arbeit im Studio, bei Filmbesprechungen im Büro und im Gespräch mit Kollegen. Sonos Frau Megumi Kagurazaka, Hauptdarstellerin in vielen seiner Filme, und enge Mitarbeiter sprechen über ihre Erfahrungen im Leben und bei der Arbeit mit Sion Sono.
Termin:
Samstag, 25. November 2017 um 19:30 Uhr
inklusive Vorfilm: I am Sion Sono
Reservierung im B-Movie Kino Hamburg

Cold Fish (25.11.17)

Cold Fish - Film
JP 2010, 144 Min., OmU, digital
Regie: Sion Sono, mit Mitsuru Fukikoshi, Denden
Der verklemmte Fischhändler Shamoto gerät an den jovialen, doch eiskalten Murata, Chef eines erfolgreichen Fisch-Supermarkts. Der verführt Taeko, Shamotos Frau, entfremdet ihm die rebellische Tochter Mitsuko und verstrickt ihn immer tiefer in seine Mord- und Gewaltexzesse. Shamoto kann sich der Gewalt Muratas nicht entziehen, er bleibt lange passiv, bis in ihm die eigene Aggression vehement ausbricht. Grotesker, düsterer Rachethriller mit finstersten Alpträumen japanischer Familienväter.
(Achtung: teilweise extreme Szenen)
Termin:
Samstag, 25. November 2017 um 22:00 Uhr
Reservierung im B-Movie Kino Hamburg

Guilty of Romance (26.11./30.11.17)

Guilty of Romance - Film
JP 2011 139 Min., OmU, digital
Regie: Sion Sono, mit Megumi Kagurazaka, Makoto Togashi, Miki Mizuno
Die Schicksale dreier Frauen treffen aufeinander. Kommissarin Yoshida ermittelt im Szeneviertel Shibuyas und muss einen grausamen Frauenmord aufklären. Izumi, devot und unbeachtet von ihrem Mann, einem erfolgreichen Erotik-Schriftsteller, entdeckt ihr eigenes Begehren, die Lust am Verbotenen und das Sex-Geschäft. Dabei kreuzt sie die Wege der anziehenden, aber gefährlichen Mitsuko, die am Tage in der Universität über Literatur doziert, nachts als Hure arbeitet und Izumi Unterricht auf der Suche nach Lust und Selbstverlust gibt. Kafkas Schloss, und Mahlers 5. Sinfonie liefern den metaphorischen Überbau für diesen labyrinthischen Erotik-Thriller, der nach einem realen Mord an einer Frau entstand, die neben ihrem Beruf als Wirtschaftsforscherin als Hure arbeitete.
(Achtung: teilweise extreme Szenen)
Termine:

  • Sonntag, 26. November 2017 um 20:30 Uhr
  • Donnerstag, 30. November um 19:00 Uhr

Reservierung im B-Movie Kino Hamburg

Noch mehr von Sion Sono erwartet euch auf dem JFFH 2018!
Auf dem Japan-Filmfest Hamburg vom 23.- 27.Mai 2018 läuft unter anderem sein Film Tokyo Vampire Hotel. Am besten gleich vormerken!

Weitere Informationen:

Programm: B-Movie Kino Hamburg
Google Maps: Brigittenstraße 5, Hamburg St. Pauli

Fotos: B-Movie Kino Hamburg

Tags: B-Movie Film-Tipps Filme Filmtipp Sion Sono

Comments are closed.