Wer wir sind

Japan-Filmfest Hamburg Team 2016

Zum JFFH-Team gehören im Moment etwa 30-40 Helfer und Mitwirkende. Manche von uns sind das ganze Jahr im Einsatz, andere übernehmen spezielle Aufgaben während des Filmfests oder davor und machen dann tagelang kein Auge zu. Wir alle haben aber mächtig viel Spaß dabei und wir lernen jeden Tag etwas Neues!

Daran wollen wir euch hier auf dem JFFH-Blog teilhaben lassen und Einblick in unsere Arbeit beim ältesten japanischen Filmfest im deutschsprachigen Raum geben. Daher haben sich einige unserer Team-Mitglieder breitschlagen lassen, mehr oder weniger regelmäßig davon zu berichten, woran sie beim Filmfest denn arbeiten, wie das alles so funktioniert und was sie an Japan und japanischen Filmen begeistert.

Das Team des JFFH 2009
gruppenbild_website

Comments:2

  1. Herbert Dillschneider
    1. Juni 2014 at 23:03

    Ich finde es schade und für eure Arbeit auch hinderlich, dass das Programmheft erst so spät rauskommt, ichhafte es erst in Händen, als das Festival schon lief…und ich frage mich, für wen ihr das Festival macht. Über 50 Filme in knapp 5 Tagen verteilt auf 5 Spielstellen, sieht leider nicht nach Festival für den Zuschauer aus..ich würd emir gerne mehr anschauen, schaffe das aber nicht bei dieser Ballung. Wäre schon schon, wennman rein terminlich die Chance hätte, zumindest jeden Film auch sehen zu können. Bitt eicht falsch verstehen, ich will eure Arbeit nicht schlecht machend freue mich über die rillen Filme…
    mit freundlichen Grüßen
    Herbert Dillschneider

  2. holger-r
    3. Juni 2014 at 08:51

    Hallo lieber Herbert,

    herzlichen Dank für Dein Lob, das wir gerne an das Team weitergeben werden! Es freut uns sehr, dass wir Deinen Filmgeschmack ebenfalls getroffen haben.

    Danke auch für deine wertvollen Verbesserungsvorschläge, die wir zur Zeit alle alle zusammentragen und in die Planungen für das nächste Jahr einfließen lassen. Wir versuchen jedes Jahr aufs Neue, eine große Bandbreite an Filmgeschmäckern zu bedienen. Unser Anspruch an uns selbst ist dabei immer ein Gratwanderung: Wir möchten viele interessante Filme anbieten, die es so nur bei ganz wenigen Gelegenheiten im Kino zu sehen gibt.

    Gleichzeitig müssen wir darauf achten, dass die Arbeitsbelastung unserer ehrenamtlich tätigen Mitglieder im stemmbaren Rahmen bleibt (im Hintergrund ist für ein Filmfest nämlich immens viel zu tun). Auch die Wirtschaftlichkeit spielt eine Rolle: Dabei geht es uns als Verein Nihon Media e. V. nicht um Gewinne, aber Filmrechte und Kinomieten kosten Geld, das wir auf die Ticketpreise umlegen müssen, die ebenfalls im Rahmen bleiben sollen … Die Länge des Filmfestes ist daher begrenzt und dabei bleiben Doppelbelegungen interessanter Filme zur gleichen Zeit nicht aus. Sie gehören sozusagen zum Konzept. So können sich unsere Besucher aus vielen guten Filmen die Besten für sich herauszusuchen.

    Das Programmheft gibt es übrigens auch schon vor dem Festival-Start online unter http://www.jffh.de. Am besten du meldest Dich dort gleich für den Newsletter an, dann verpasst Du keine Meldung, sobald es fertig ist.

    Unser Tipp: Wir brauchen stets helfende Hände, zum Beispiel für das Texten von Filmrezensionen, Erstellung von Untertiteln und für die Organisation und den Ablauf des Filmfestes im Allgemeinen. Als Teammitglied bekommt man so auch mal den ein oder anderen Streifen früher zu sehen und als Vereinsmitglied das gedruckte Programmheft frei Haus, sobald es frisch aus der Druckerei bei uns ankommt. Wenn das für Dich interessant ist, schreib uns einfach an kontakt@nihonmedia.de .:-)

    Herzliche Grüße
    Denis & Holger, JFFH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.